Menu

Fasermix 7502 – Rohfaser für Ihr Schwein

Rohfaser – der optimale Fasermix für das Schwein, das ideale Mischfutter

Sehr beliebt bei unseren Kunden ist unser Fasermix 7502. Dieser zeichnet sich durch seinen hohen Rohfaseranteil von 27,6 % aus. Mit Zuckerrübenschnitzel, Sojabohnenschalen und Apfeltrester sind ausschließlich ganzjährig verfügbare und sichere Komponenten mit bester Futterqualität enthalten, die laufend im Labor untersucht werden (Stichwort Mykotoxine). Die Faserträger sättigen durch ihr hohes Quellvermögen und sorgen so für Ruhe im Stall. Außerdem bereiten sie vor allem bei tragenden Sauen den Magen-Darm-Trakt auf größere Mengen an Säugefutter vor.

Vorteile auf einen Blick

  • verbessert Darmgesundheit

Rohfaser stabilisiert den Darm, unterstützt das Immunsystem der Tiere und hilft dabei, Durchfallprobleme zu reduzieren.

  • hoher Anteil quellfähiger Rohfaser

Quellfähige Rohfaser macht satt, beruhigt und trainiert die Aufnahmefähigkeit des Magen-Darm-Traktes.

  • gleichbleibende Rezeptur

Wir setzen auf dauerhaft verfügbare Komponenten und garantieren so gleichbleibende Rezepturen.

  • hygienisch erstklassig

Schweine reagieren empfindlich auf Mykotoxine im Futter. Für unseren Fasermix 7502 werden ausschließlich hygienisch einwandfreie Komponenten verwendet, die ständig im Labor untersucht werden.

Zusammensetzung von unserem Fasermix 7502:

Zuckerrübenschnitzel
Sojabohnenschalen (gentechnisch verändert)
Apfeltrester
Pflanzenöl

Inhaltsstoffe

Rohprotein:
Rohfaser:
Rohasche:
Rohöle und -fette:
Lysin:
Calcium:
Natrium:
Phosphor:
Magnesium:
ME (Schwein):


7,6 %
27,6 %
5,5 %
4,2 %
0,57 %
0,46 %
0,51 %
0,12 %
0,14 %
8,8 MJ

Sie hätten gerne einen anderen Fasermix?

Wir bieten Ihnen die Auswahl aus folgenden Komponenten:

 

Rohfaserträger

  • Luzernecobs (sehr eiweißreich)
  • Grüncobs
  • Zuckerrübenschnitzel
  • Sojabohnenschalen
  • Apfeltrester
  • Weizenkleie
  • Roggenkleie
  • Arbocel

 

Weitere Komponenten

  • Leinkuchen
  • Bierhefe
  • Futtersäure
  • Sangrovit
  • Toxinbinder wie z.B. Klinofeed
  • verschiedene Mineralfuttermittel

 

Unser Team unterstützt Sie gerne bei der Wahl der passenden Komponenten abgestimmt auf Ihre Ration! Auf Wunsch erhalten Sie unsere Fasermixe auch gentechnikfrei und VLOG geprüft.

 

Wir garantieren Ihnen:

  • die konstante, gleichbleibende Zusammensetzung Ihrer Mischung
  • eine einfache Anpassung, wenn sich Ihr Bedarf ändert
  • die Verwendung hochwertiger und hygienisch erstklassiger Rohstoffe

Was Rohfaser so wertvoll macht

Mit ausreichend Rohfaser wird der Darm stabilisiert, der pH-Wert im Dickdarm gesenkt und die Eiweißverdauung verbessert. Dadurch verringert sich die Zahl der Colibakterien und Salmonellen im Dickdarm. Es wird weniger Energie für das Immunsystem benötigt. Auch Durchfallprobleme nehmen ab.

Heißluftgetrocknetes Gras oder Luzerne sind ausgezeichnete Rohfaserträger

Unabhängig davon wie Raufutter gefüttert wird, ist es für den Erfolg entscheidend die „richtige“ Faser zu füttern. Das angebotene Raufutter muss Futterqualität besitzen und sollte eine möglichst geringe Keim-, Schimmelpilz- und Mykotoxinbelastung aufweisen. Außerdem ist es von Vorteil, wenn die Faserkomponenten eine hohen BFS-Anteil (Bakteriell fermentierbare Substanz) mitbringen. Daher bieten sich als Rohfaserträger unsere heißluftgetrockneten Gras- und Luzerneprodukte an. Diese weisen einen hohen natürlich BFS-Anteil auf, der sich positiv auf die Darmgesundheit und das Entzündungsgeschehen im Darm auswirkt. Außerdem wird bei der Heißlufttrocknung nicht nur Wasser entzogen, sondern auch Hitze zugeführt. Es ist somit das beste Mittel, Salmonellen, Pilzen und damit auch Mykotoxinen den Garaus zu machen!

Eine Besonderheit ist, dass unsere Luzerne ausschließlich aus dem Vertragsanbau und den Landwirten aus unserer Region stammt. Durch kurze Lieferwege können wir unsere Rohstoffe frisch verarbeiten – die Garantie für Produkte höchster Qualität!

Fütterungsempfehlung für Rohfaser

Tragende und säugende Sauen:

Nehmen Sauen in der Trächtigkeit viel quellfähige Rohfaser auf, so sind sie nicht nur ruhiger, sondern trainieren auch die Aufnahmefähigkeit des Magen-Darm-Trakts. So werden die Sauen schon in der Tragezeit auf die Futteraufnahme und Verdauung großer Mengen an Säugefutter vorbereitet und müssen dadurch während der Säugezeit weniger auf Körperfettreserven zurückgreifen. Des Weiteren reduziert die Rohfaser nachweislich MMA (Mastitis-Metritis-Agalaktie), da bei einer funktionierenden Verdauung keine Colitoxine in die Blutbahn gelangen. Wichtig ist es auch, durch ausreichend Rohfaser Verstopfungen bei der Sau zu vermeiden. Denn Verstopfungen sind häufig die Ursache von verzögerten Geburten und MMA-Erkrankungen.

Empfohlen wird ein Mindestgehalt von 6-7 % Rohfaser in der Gesamtration. Sechs Prozent erreicht man z.B. indem mindestens 15 % Rohfasermix mit 20 % Rohfasergehalt oder mindestens 10 % Rohfasermix mit 30 % Rohfasergehalt eingesetzt werden.

Für säugende Sauen ist ein Rohfasergehalt von 4 % in der Gesamtration empfehlenswert.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Produkte an jedem Standort gelagert werden. Die Verfügbarkeit können Sie jederzeit per Telefon, WhatsApp oder E-Mail anfragen.

Produktinfo
Zusammensetzung
Zuckerrübenschnitzel, Sojabohnenschalten (gentechnisch verändert), Apfeltrester, Pflanzenöl

Pressung
mehlförmig

Gewicht
lose
Big Bag
abgesackt

Lieferinformationen
ab Werk
ab 3 t lose
ab 3 t im Big Bag
ab 3 t im Sack

Lieferung frei Hof
alles ab 3 t

Unser Team berät Sie gerne:
Telefon:
09085 / 92 000-170
E-Mail:
info@qualitaetsfutterwerk.de
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag
8:00 – 16:00 Uhr